Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


Saison 23/24 der Mannschaften PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 11. Mai 2024 um 14:22 Uhr

Die Mannschaftskämpfe sind seit einer Woche beendet, gestern hat der Verband bestätigt, dass unsere 1. Mannschaft als Tabellenzweiter der Verbandsklasse direkt in die Verbandsliga aufsteigt. Sie wird in der nächsten Saison durch die Rückkehrer Martin Wenzel und Frank Winzbeck verstärkt und hat damit hoffentlich gute Chancen, sich dort zu halten.

Die zweite Mannschaft, die in die Bezirksklasse abgestiegen ist, hat sehr gute Chancen, direkt wieder aufzusteigen, da Spieler aus der diesjährigen ersten im nächsten Jahr die zweite Mannschaft stabilisieren und verstärken könnten.

Die dritte Mannschaft belegte in der Kreisliga den letzten Platz und wird sich im neuen Spieljahr hoffentlich steigern können.

 
Udo Busch Stadtmeister 2024 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 04. Februar 2024 um 18:32 Uhr

1. Runde                                     2. Runde  (01. 03.)

U. Busch   -  F. Blanc        1-0        F. Blanc      -   F. Puskailler  1-0
P. Kruse    -  K. Lemke      1-0        K. Lemke    -  D. Garus       0,5
D. Garus   -  F. Puskailler   0,5        U. Busch    -   P. Kruse        0,5

3. Runde (08. 03.)                      4. Runde (22. 03.)

P. Kruse       -  F. Blanc     1-0         F. Blanc   -   K. Lemke       1-0
D. Garus      -  U. Busch    0-1        U. Busch  -   F. Puskailler   1-0
F. Puskailler  -  K. Lemke   1-0        P. Kruse   -   D. Garus       1-0

5. Runde (26. 04.)

D. Garus       -  F. Blanc     0,5
F. Puskailler   -  P. Kruse    0-1
K. Lemke       - U. Busch   0-1

 

Endstand: 1./2. U. Busch und P. Kruse (4,5 aus 5) 
                     3. F. Blanc (2,5 aus 5)
                 4./5. D. Garus und F. Puskailler (1,5 aus 5)
                     6. K. Lemke (0,5 aus 6)

Im Stichkampf kürte sich Udo Busch in einer spannenden Partie, in der er sich geschickt aus einer zeitweise gefährdeten Stellung befreite, zum Stadtmeister 2024 im Turnierschach.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Chronik Gladbecker Schachturniere PDF Drucken E-Mail

 

Jahr

Stadtmeister

Blitzstadtmeister

Vereinspokal

Blitzpokal

Schnellschach

Blitzschach

1996

Kedziora

Kedziora

Berg

***

S. Rickert

Berg

1997

S. Rickert

Berg

???

Kruse

Frohne

Berg

1998

Frohne

 ???

Kruse

Kruse

Frohne

Berg

1999

Frohne

Kucheyda

Frohne

Kruse

 ???

S. Rickert

2000

Kruse

Frohne

Berg

Frohne

Frohne

Berg

2001

Frohne

S. Rickert

Kruse

Nowok

Kruse

Kucheyda

2002

Berg /Kruse

Kucheyda

Kruse

Kruse

Kruse

S. Rickert

2003

Kruse

Kruse

Berg

Berg

??? 

S. Rickert

2004

Berg

Kucheyda

Kruse

Nowok

S. Rickert

Kucheyda

2005

Kruse

Kucheyda

Berg

Berg

S. Rickert

Kucheyda

2006

Hassenrück

Kruse

I. Mancic

S. Rickert

Kruse

Kruse

2007

Kruse

Sinnwell

Berg

Berg

Kruse

Kucheyda

2008

Nowok

Sinnwell

Berg

Berg

Schelwokat

Kucheyda

2009

Kruse

Sinnwell

Kruse

Kruse

Kruse

Kruse

2010

Hassenrück

Sinnwell

Hassenrück

Berg -
S. Rickert

Hassenrück

nicht ausgewertet

2011

Frohne

Sinnwell

Hassenrück

S. Rickert

I. Mancic

nicht ausgewertet

2012 

S. Rickert -
I. Mancic 

 nicht
ausgespielt

Hassenrück

I. Mancic 

Hassenrück 

S. Rickert

2013 

Hassenrück

I. Mancic

Holtkamp 

 S. Rickert-
  I. Mancic

Holtkamp  

I. Mancic  

2014

I. Mancic

Holtkamp

Kruse

nicht ausgespielt

I. Mancic

Kruse

2015

Kruse 

 Nowok

I. Mancic 

 Kruse

I. Mancic

Kruse

2016

I. Mancic

I. Mancic

I. Mancic  I. Mancic Hassenrück  I. Mancic 

2017

I. Mancic

I. Mancic

I. Mancic  S. Rickert - Przygodda I. Mancic  I. Mancic 

2018

 Kruse

I. Mancic

Hassenrück Kruse Bensalah  Kruse 

2019

Hassenrück 

Kucheyda 

nicht
ausgespielt 
S.Rickert  I. Mancic   S. Rickert

2020

Corona 

Corona 

Holtkamp  (s. u.) (s. u.) 

2021

Corona

S. Rickert

nicht
ausgespielt 
Kruse  Kruse  S. Rickert 

2022

nicht ausgespielt 

 

Busch Kruse  S. Rickert   Kruse

2023

Kruse

Kruse 

Kruse nicht ausgespielt  F. Blanc  Kruse 

2024

Busch 

 

(ohne Gewähr!) 

Wer kann die fehlenden Daten eventuell ergänzen ?

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 25. Mai 2024 um 09:20 Uhr
 
Im NRW-Viererpokal ausgeschieden. PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 21. April 2024 um 10:24 Uhr

In der ersten Viererpokalrunde auf NRW-Ebene bescherte das Los den SV Turm Kamp-Lintfort, der in der NRW-Klasse spielt, der SG Gladbeck als Gegner. Helmut Hassenrück mit Weiß am Spitzenbrett erlangte im Damenindisch schnell eine vielverheißende Stellung. Am vierten Brett verlor Stefan Rickert im Mittelspiel eine Figur und gab auf. Mit den schwarzen Steinen gerieten Gerd Frohne und Peter Kruse in schwierige Stellungen. Gerd Frohne konnte seine passive Aufstellung auf die Dauer nicht verteidigen, Peter Kruse versuchte mit Hilfe eines Bauernopfers eine passive Stellung im Nimzoinder zu vermeiden, verlor aber das sich ergebende Turmendspiel wegen des Minusbauerns. In der Zwischenzeit hatte Helmut den Gewinnweg verpasst, seine Partie verflachte zum Remis. Endstand: 3,5 - 0,5 für Kamp-Lintfort.
In der parallel gespielten Begegnung gewann der Bundesligist SV Mülheim-Nord knapp gegen den SC Uedem.

 
Helmut Hassenrück gewinnt Seniorenturnier in MH PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. April 2024 um 14:20 Uhr

Bericht Helmut Hassenrück:

Vom 2. bis 6. April2024 nahm ich in Mülheim an einem stark besetzten Seniorenturnier zu Ehren des dortigen langjährigen Vereinsvorsitzenden Heinz Schmitz teil. Bereichert wurde das Turnier durch die Teilnahme mehrerer internationaler Titelträger aus der Ukraine.
Nach Siegen in den ersten beiden Runden traf ich in der 3. Runde auf den Vorjahressieger Rainer Käding aus Wanne Eickel. Nach spannendem Verlauf konnte ich im Mittelspiel eine gewinnverheißende Stellung erreichen. Mein Gegner fand jedoch ein brillantes Turmopfer, mit dem er die Chancen ausgleichen und in ein Remis entschlüpfen konnte. In der 4. Runde saß mir dann der Internationale Meister Viktor Gudok aus der Ukraine gegenüber. Nach passiver Eröffnungsbehandlung konnte ich meinen renommierten Gegner allmählich überspielen und meine wohl beste Turnierleistung abliefern.
Vor der letzten Runde hatten außer mir noch drei weitere Spieler 3,5 Punkte auf ihrem Konto. Neben R. Käding – meinem Gegner aus der 3. Runde – waren dies Ihor Diduh – ebenfalls ein Meister aus der Ukraine – und der aus Lettland stammende Juri Vasiljev. Letzteren hatte ich als Gegner, während die beiden anderen genannten die 2. Spitzenbegegnung austrugen. In dieser dramatischen Schlußrunde unterlief meinem Gegner ein taktischer Fehler, wonach er eine Figur verlor und kurz danach aufgeben musste. Da die andere Spitzenbegegnung Remis ausging, konnte ich dieses Turnier mit 4,5 Punkten gewinnen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 52