Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


2. Mannschaft wieder auf Platz 2 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. März 2019 um 18:07 Uhr

In der siebten Runde der Verbandsbezirksliga kam die zweite Mannschaft der SG Gladbeck zu einem 5:3-Sieg bei der Drittmannschaft des SV Erkenschwick. Dirk Rickert errang in einer wilden Partie mit sperrangelweit offenen Königsstellungen einen halben Punkt, mit demselben Ergebnis endete die ruhige Partie von Sandro Plenker. Für die Gladbecker Führung sorgten Christian Häselhoff, dessen Gegner den Rückgewinn einer Figur nicht sah, sowie Peter Wendt, der in der Eröffnung zwar einen Bauern verloren hatte, dann aber zunehmend die Initiative übernahm und seine Gegnerin überspielte. Udo Busch nahm einen scheinbar einstehenden Springer, verlor aber in der Folge zwangsläufig seine Dame und kurz darauf die Partie. Peter Kruse landete in einem eigentlich gleichstehenden Schwerfigurenendspiel, lehnte aber nach einem schwachen gegnerischen Zug ein Remis ab, gewann einen Bauern und nach über sechzig Zügen das Turmendspiel. Den Sieg perfekt machte Jorst Kasten in einer sehr wechselhaften Partie. Zunächst erarbeitete er sich einen Figurengewinn, stellte die Figur aber wieder ein. Auch einen Mehrbauern verlor er wieder, ein remisliches Endspiel misshandelte dann sein Gegner. Die Niederlage von Georg Huttny am Spitzenbrett, der einen Qualitätsverlust übersah, ließ sich nach langer Gegenwehr nicht abwenden, doch durch den Mannschaftserfolg kletterte Gladbeck wieder auf den zweiten Rang in der Verbandsbezirksliga, der eventuell zum Aufstieg in die Verbandsklasse verhelfen kann. In der nächsten Runde wartet aber der souveräne Tabellenführer und praktisch sichere Aufsteiger SK Hervest-Dorsten I.

 
VBL: Kantersieg gegen Königsspringer Haltern PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 10. Februar 2019 um 19:02 Uhr

In der sechsten Runde der Verbandsbezirksliga gelang der SG Gladbeck II ein hoher 7:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft von Königsspringer Haltern. Haltern erschien nur mit sieben Spielern, lag also nach der obligatorischen Wartezeit von 30 Minuten mit 0:1 hinten. Dirk Rickert spielte nach diversen Abtauschaktionen schnell remis. Peter Kruse ließ seinem Gegner in der Vorstoßvariante der Französischen Verteidigung mit Weiß keine Chance und setzte matt, ohne dass der Sg8 und der Th8 seines Gegners überhaupt gezogen hatten. Den Vorsprung baute Peter Wendt im Königsangriff aus, nachdem er vorher den gefesselten Springer seines Gegners gewonnen hatte. Udo Busch, der die einzige offene Linie mit allen Schwerfiguren besetzt hatte, siegte nach einem fehlerhaften Abtausch seines Gegners. Oskar Przygodda hatte in einer frühen Phase der Partie die Qualität eingestellt, kämpfte aber tapfer weiter und profitierte von einer ungünstigen Turmaufstellung seines Gegners, die ein Dauerschach ermöglichte. Georg Huttny am Spitzenbrett opferte einen Bauern, erhielt dafür aber einen durchschlagenden Königsangriff. Zu guter letzt verwertete Sandro Plenker seinen Mehrbauern bei überlegener Stellung trotz Zeitnot im Endspiel zum Sieg.
Schon in drei Wochen treten die Gladbecker bei der dritten Mannschaft in Erkenschwick an.

 
DBMM am 8. Juni in Gladbeck PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 16:32 Uhr

Die SG Gladbeck 19/23 richtet anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens am 08. Juni 2019 in der Stadthalle die diesjährige Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach aus. Zu dieser Veranstaltung werden viele Meisterspieler aus dem In- und Ausland erwartet, alle Schachinteressierten sind herzlich eingeladen, diesen sicherlich spannenden Wettkampf hautnah zu verfolgen - Eintritt frei!
Nähere Infomationen in der Ausschreibung:  

Weiterlesen...
 
Blitzrunde im Februar am 2. Freitag! PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 29. Januar 2019 um 14:40 Uhr

Wegen der Bezirksblitzeinzelmeisterschaften am 15. Februar (19.30 Uhr in Horst) findet unsere vereinseigene monatliche Blitzrunde ausnahmsweise am Freitag, dem 08. 02. 2019, statt.

 
2. Mannschaft gibt den Sieg aus der Hand. PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Januar 2019 um 10:55 Uhr

In der 5. Runde der Verbandsbezirksliga kam die zweite Mannschaft der Schachgesellschaft Gladbeck bei der SG Rochade Disteln nicht über ein 4:4 hinaus. Nach einem frühen Remis von Dirk Rickert teilte auch Peter Wendt die Punkte, er hatte frühzeitig einen Bauern geopfert, sah aber keine Möglichkeit, seine aktive Stellung gewinnbringend zu verstärken. Gladbeck ging in Führung, als der Gegner von Christian Häselhoff sich in einer Kombination verhaspelte und mit einer Minusfigur verblieb. Doch Disteln glich aus, denn Georg Huttny konnte dem starken Königsangriff seines Gegners in einer höchstkomplizierten Stellung nicht standhalten. Oskar Przygodda brachte Gladbeck wieder in Front, er nutzte diie schwache Grundreihe seines Gegners zu einem Bauerngewinn, in großer Zeitnot gab sein Gegner in der Folge die Partie auf. Den vierten Punkt und damit das Mannschaftsremis sicherte Peter Kruse. Er hatte mit gut postierten Leichtfiguren die Stellung geöffnet und gewann in einem Endspiel mit Turm und Springer einen Bauern nach dem anderen. Da Udo Busch zu diesem Zeitpunkt ein Endspiel mit Läufer und Springer gegen Turm auf dem Brett hatte, sah alles nach einem Sieg der Gladbecker aus. Leider übersah er im fortgeschrittenen Stadium der Partie einen einfachen Doppelangriff des Turms auf Läufer und Springer und verlor seine Partie. Dieter Garus verteidigte sich mit einer Minusqualität lange, konnte aber nach entscheidender Öffnung seiner Königsstellung die Partie nicht halten.
Schon in zwei Wochen steht die nächste Begenung gegen Königsspringer Haltern II an.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 28