Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


DBMM am 8. Juni in Gladbeck PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 16:32 Uhr

Die SG Gladbeck 19/23 richtet anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens am 08. Juni 2019 in der Stadthalle die diesjährige Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach aus. Zu dieser Veranstaltung werden viele Meisterspieler aus dem In- und Ausland erwartet, alle Schachinteressierten sind herzlich eingeladen, diesen sicherlich spannenden Wettkampf hautnah zu verfolgen - Eintritt frei!
Nähere Infomationen in der Ausschreibung:  

Weiterlesen...
 
Blitzrunde im Februar am 2. Freitag! PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 29. Januar 2019 um 14:40 Uhr

Wegen der Bezirksblitzeinzelmeisterschaften am 15. Februar (19.30 Uhr in Horst) findet unsere vereinseigene monatliche Blitzrunde ausnahmsweise am Freitag, dem 08. 02. 2019, statt.

 
2. Mannschaft gibt den Sieg aus der Hand. PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Januar 2019 um 10:55 Uhr

In der 5. Runde der Verbandsbezirksliga kam die zweite Mannschaft der Schachgesellschaft Gladbeck bei der SG Rochade Disteln nicht über ein 4:4 hinaus. Nach einem frühen Remis von Dirk Rickert teilte auch Peter Wendt die Punkte, er hatte frühzeitig einen Bauern geopfert, sah aber keine Möglichkeit, seine aktive Stellung gewinnbringend zu verstärken. Gladbeck ging in Führung, als der Gegner von Christian Häselhoff sich in einer Kombination verhaspelte und mit einer Minusfigur verblieb. Doch Disteln glich aus, denn Georg Huttny konnte dem starken Königsangriff seines Gegners in einer höchstkomplizierten Stellung nicht standhalten. Oskar Przygodda brachte Gladbeck wieder in Front, er nutzte diie schwache Grundreihe seines Gegners zu einem Bauerngewinn, in großer Zeitnot gab sein Gegner in der Folge die Partie auf. Den vierten Punkt und damit das Mannschaftsremis sicherte Peter Kruse. Er hatte mit gut postierten Leichtfiguren die Stellung geöffnet und gewann in einem Endspiel mit Turm und Springer einen Bauern nach dem anderen. Da Udo Busch zu diesem Zeitpunkt ein Endspiel mit Läufer und Springer gegen Turm auf dem Brett hatte, sah alles nach einem Sieg der Gladbecker aus. Leider übersah er im fortgeschrittenen Stadium der Partie einen einfachen Doppelangriff des Turms auf Läufer und Springer und verlor seine Partie. Dieter Garus verteidigte sich mit einer Minusqualität lange, konnte aber nach entscheidender Öffnung seiner Königsstellung die Partie nicht halten.
Schon in zwei Wochen steht die nächste Begenung gegen Königsspringer Haltern II an.

 
3. Mannschaft festigt zweiten Platz. PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. Januar 2019 um 14:44 Uhr

Mit einem 5,5:2,5 Sieg gegen die 5. Mannschaft von SV Horst 31 kehrte die 3. Mannschaft der SG 19/23 nach Hause zurück. Obwohl Horst mit vier Ersatzspielern antrat, sah es lange nicht nach dem hohen Sieg aus. Nach knapp einer Stunde lagen die Gladbecker schon mit 0.2 zurück, da Frank Eikemper und Daniela Kirsten Zickelbein an den beiden letzten Brettern rasch verloren. Kurze Zeit später konnte Werner Grimmek an Brett 5 die Dame gewinnen, so dass sein Gegner sofort aufgab. Dann gewann an Brett 6 Ingo Ahrens Figur um Figur und glich aus. An den ersten vier Brettern sah es bis zu dem Zeitpunkt auch nicht nach Siegen aus. Nach knapp zwei Stunden und nicht ganz optimalen Zügen gewann Frank Puskailler an Brett 2 seine Partie, indem er erst eine Figur und anschliessend die Dame gewann. An Brett 1 kam Dieter Garus bei gleichen Laüfern und gleicher Bauerstruktur nicht über ein Remis heraus. Dann machte an Brett 4 Michael Plomann den Sack zu. Er gewann trotz ungleicher Läufer in einem Damenendspiel Bauer um Bauer, so das sein Gegner nach Abtausch der Damen aufgab. Zum guten Schluss konnte auch Germa Unterlechner an Brett 3 seine Partie gewinnen.

 
SD Osterfeld gewinnt Viererpokal. PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. Januar 2019 um 18:02 Uhr

Die SG Gladbeck muss weiterhin auf einen Viererpokalsieg im Bezirk warten (der letzte liegt schon etliche Jahre zurück!). Im Finale gegen Schwarze Dame Osterfeld unterlagen die Gladbecker mit 1,5:2,5. Zwar brachte Ivan Mancic die SG 19/23 mit 1:0 in Führung, indem er einen starken Freibauern im Turmendspiel geschickt zum Sieg nutzte, doch Gerd Frohne hatte mit einem Minusbauer zu wenig Gegenspiel - die Hoffnung auf den Bauern auf f6 war trügerisch -, um seine Partie halten zu können. Da Matthias Holtkamp schon länger mit seinem Turm gegen das Läuferpaar auf Verlust stand, musste Helmut Hassenrück auf Gewinn spielen. Mit Turm, Läufer und Springer gegen die Dame erreichte er eine chancenreiche Stellung, doch letzten Endes gelang es ihm nicht, mit seinem entblößten König dem Dauerschach zu entfliehen.
Beide Mannschaften vertreten den Bezirk auf Landesebene.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 26